Geschichte

Geschichte

Das Unternehmen entstand 1928 als eine Reparaturwerkstätte für Turbinen und Generatoren. Später begann Kössler eigene Turbinen und Regler zu entwickeln und konnte kontinuierlich die Marktposition ausbauen. Schließlich wurde dem Unternehmen in den 80er Jahren die staatliche Auszeichnung der Republik Österreich für die Tätigkeiten am Sektor der Kleinwasserkraft verliehen. Begleitend dazu erweiterte Kössler stetig die Absatzmärkte und heute werden rund 20 % des Umsatzes am österreichischen Markt generiert und 80 % gehen nach Europa oder Übersee. Für diesen hohen Exportanteil erhielt das Unternehmen 2005 auch den Exportpreis der Wirtschaftskammer.

2007 erfolgte der Zusammenschluss mit Voith Hydro GmbH & Co KG St. Pölten. Zweck ist es der weltweiten Nachfrage von erneuerbarer Energie aus Kleinwasserkraft gerecht zu werden. Kössler wird das Zentrum für Kleinwasserkraft mit bestehender kundenorientierter und kompetenter Struktur und dem technologischem Background von Voith.

Kössler steht für kontinuierliches und nachhaltiges Unternehmenswachstum. Unsere rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konstruieren, fertigen und installieren jährlich rund 40 bis 50 neue Turbinenanlagen im In- und Ausland.

Downloads

Firmenpräsentation, 2 MB

Video Download

Unternehmensvideo 7 MB